So aromatisiert man Grillprodukte mit Rauch.

5 raffinierte Tipps für mehr Geschmack:

1. Smoker-Chips – geschmackvolle Grillbeilage

Die kleinen speziellen Holzstücke, die es im Migros Do it & Garden zu kaufen gibt, werden rund eine Stunde gewässert, bevor sie direkt oder in Alupäckchen mit Luftlöchern verpackt in die Glut gegeben (Holzkohlegrill) bzw. in einer Räucher-Box oder einer verschliessbaren Aluschale mit Luftlöchern auf den Rost (Gasgrill) gelegt werden. Je weiter entfernt die Smoker-Chips von den Grillprodukten liegen, desto dezenter werden diese vom Rauch aromatisiert.

2. Grill-Wraps – Aroma am Wickel

Grill- oder auch Wood-Wraps sind Blätter aus Kirsch-, Erlen- oder rotem Zedernholz zum Einwickeln dünner Fleischtranchen wie Pouletbrust- und Fischfilets. Grill-Wraps werden vor dem Verwenden ca. 20 Minuten im Wasser eingelegt, dann gefüllt und bei geschlossenem Deckel resp. bei mittlerer Hitze direkt grilliert. Das ergibt ein feines Raucharoma.

3. Räucherbrett – wie man es bettet, so schmeckt es.

Als Räucherbrett eignet sich kein normales Küchenbrett. Das Räucherbrett ist aus Zedernholz (erhältlich im Migros Do it & Garden) und ideal zum Räuchern ganzer Filets. Es wird erst rund eine Stunde ins Wasser gelegt und dann im Gasgrill bei mittlerer Hitze und im Holzkohlegrill indirekt verwendet bzw. an einer kühleren Stelle platziert. Ideal für Fisch, aber auch für Fleisch, Gemüse und Pizza.

4. Kräuter – setzen Sie noch einen drauf.

Um das Holz- bzw. Raucharoma zu variieren oder zu intensivieren, können Kräuterzweige mit auf die Glut, den Rost oder in eine Räucher-Box gegeben werden, z. B. Rosmarin, Wacholder, Rebe und Lavendel sowie Gewürze wie eingeweichte Pfefferkörner, Anis- und Fenchelsamen, Chilischoten, Zimtstangen und Teeblätter.

5. Fruchtschalen – Aromatherapie für das Grillgut

Zitronen-, Limetten-, Orangen-, Bergamotte-, Cedro- und Grapefruitschalen in der Räucherbox verleihen den Smoker-Chips ein fruchtig-frisches Aroma.

× Schliessen