So bringt man leuchtende Muster ins Wohnzimmer.

Windlichter – auch Candle Bags genannt – erzeugen eine stimmungsvolle Atmosphäre. Und die Stimmung wird noch schöner, wenn man die Lichter selber macht.

Am einfachsten bastelt man ein Windlicht aus einer Sandwichtüte. So gehts: Mit einem Motivstanzer oder einer Schere nach Lust und Laune Muster aus der Tüte schneiden. Dann mit der geballten Faust den Tütenboden richtig platt pressen, sodass eine ebene Fläche entsteht, auf die man das Teelichtglas stellen kann. Wichtig: Rechaudkerze vor dem Hineinlegen anzünden, damit die Tüte nicht Feuer fängt.

Verzierung:

Warum nicht bunte Schriften oder Zeichnungen auf der Tüte? Mit einem wasserfesten Filzstift schreibt man entweder einen Spruch oder zeichnet etwas Hübsches auf die Tüte. Wenn der Candle Bag in der Nacht leuchtet, kommen die Buchstaben besonders strahlend zur Geltung.

Vorsicht:

Windlicht nie unbeaufsichtigt lassen. Bitte aufpassen, dass die Tüte nicht umkippen und Feuer fangen kann.

× Schliessen