So geniesst man den Garten am besten.

Ist das Gras auf der anderen Seite wirklich grüner? Finden Sie es raus:

Ermitage, Arlesheim, BL

Seit der Eröffnung im Jahr 1785 ist die Ermitage eine Touristenattraktion. Der grösste englische Landschaftsgarten in der Schweiz ist auch für Nicht-Botaniker ein Erlebnis. Verschlungene Pfade führen durch eine märchenhafte Welt.

Englischer Garten, Genf, GE

Am Eingang zum prächtigen Jardin Anglais befindet sich die grösste Blumenuhr der Welt. Sie besteht aus über 6500 Blumen und wurde 1955 geschaffen. Übrigens: Die Uhr funktioniert.

Insel Mainau, Bodensee, D

Die Insel Mainau gehört zwar nicht mehr zur Schweiz, ist aber nur einen Katzensprung von der Grenze entfernt. Die Blumeninsel auf dem Bodensee bietet eine der grössten Sammlungen von Bäumen, Büschen und Blumen aus der ganzen Welt.

Parco Scherrer, Morcote, TI

Dieser «paradiesische Garten», wie ihn Aga Khan einst nannte, befindet sich am Fuss des Monte Arbostora, am Ufer des Luganersees. Gegründet hat ihn 1930 Hermann Arthur Scherrer, ein reicher Textilienhändler und Kunstliebhaber.

Oranger Garten, Rüschlikon, ZH

Zum 50. Todestag des Migros-Gründers Gottlieb Duttweiler wurden 2012 die Tore zum Orangen Garten geöffnet. Der Orange Garten besteht aus einer Gartenanlage mit zehn Erlebnis- und Themeninseln sowie aus einem Pavillon mit interaktiven Installationen zur Migros-Geschichte, die eng mit diesem Ort verbunden ist. Die orange Bepflanzung des Gartens wurde übrigens von der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) konzipiert. Ob Sommer oder Winter, Frühling oder Herbst: Die Farbe Orange dominiert hier während zwölf Monaten im Jahr.

× Schliessen