So grilliert man in einem nassen Wald.

Der Grillausflug droht ins Wasser zu fallen? Trotzen Sie dem Regen mit folgenden Tipps.

Ausrüstung:

Feuerzeug, Zeitung, Sackmesser, evtl. Zündwürfel.

Vorbereitung:

Hat man eine geeignete Feuerstelle gefunden, gilt es diese so gut wie möglich auszutrocknen. Feuerstellenboden mit trockener Unterlage (Zeitung, Baumrinde oder trockene Erde) bedecken.

Die Suche nach Brennholz und dessen Aufbereitung:

Trockenes Holz findet sich auch im nassen Wald.

  • Das Holz von Nadelbäumen eignet sich dazu besonders gut; es ist von Natur aus trockener als das der Laubbäume.
  • Suchen Sie nach «totem» Rundholz, also Holz, das bereits am Boden liegt. Es darf aber keineswegs morsches Holz sein, das wirkt nämlich wie ein Schwamm und ist zu nass.
  • Zusätzlich kann als Zunder Harz, ein verlassenes Vogelnest oder Birkenrinde dienen.

Das Holz gefunden? Prima: Dann befreien Sie es mit dem Sackmesser von der Rinde. Sie werden erstaunt sein, wie trocken bereits die erste innere Schicht ist.
Nun beginnen Sie, die Rundhölzer mit der Säge des Sackmessers zu vierteln, und zwar der Länge nach.
Danach raspeln Sie Späne vom Holz ab, aber nur so weit, dass sie noch am Stock hängen bleiben.
Mit der sogenannten Federtechnik hat das Feuer eine grössere Fläche, um sich zu entfalten.

Das Holz wird nun auf der vorbereiteten Unterlage aufgestellt und mit dem Harz und der Birkenrinde angereichert.

Jetzt nur noch anzünden, und schon züngeln die Flammen des Lagerfeuers auch im nassen Wald.

Ausrüstung:

  • Grosse, stabile Dose
  • Draht
  • Kohle/Holz

So gehts:

Eine Dose eignet sich hervorragend als To-go-Grill. Als Erstes flicht man mit Draht eine Art Rost, der etwas grösser ist als die Dosenöffnung, und krümmt den Rand nach unten, damit der Rost auf die Dose gelegt werden kann.
Ist der Rost erst einmal fertig, sticht man am unteren Rand drei kugelschreiberbreite Löcher in die Dose, damit das Feuer Sauerstoff zum Brennen hat. Nun die Dose mit Kleinstholz befüllen und anzünden. Immer wieder Holz nachlegen und abbrennen, bis daraus Glut geworden ist. Fertig.

× Schliessen