So isst man, um weniger zu schwitzen.

Ohne Eis kein Schweiss? Es gibt besser geeignete Lebensmittel, die noch kühlender wirken.

Das hilft:

Im Grunde gelten fast alle Früchte als kühlend, ganz besonders Bananen, Äpfel oder Erdbeeren. Ebenso Salate, aber auch Gemüse wie Aubergine und natürlich Minze kühlen herrlich ab. Wem dabei die Proteine fehlen, sollte zu frischem Lachs und Milchprodukten greifen.

Tipp:

Eisige Lebensmittel wie Glace sind zwar verlockend und kühlen anfangs auch ab. Doch weil der Magen das Essen zuerst an die Körpertemperatur anpassen möchte, kommen wir bei zu kaltem Essen noch schneller ins Schwitzen.

Gerichte-Tipp für heisse Tage:

Der Wassermelonen-Feta-Minze-Salat schmeckt richtig fein und hat den gewünschten Effekt auf den Körper. Dazu die Wassermelone in kleine Würfel schneiden und Feta zerbröckeln, vermischen. Dann kommen noch ein Schuss Olivenöl, etwas Minze und Salz hinein. En Guete!

× Schliessen