So lässt man sich treiben.

Zu heiss? In diesen Flüssen gibts Abkühlung.

Aare:

Die Aare ist der längste gänzlich innerhalb der Schweiz verlaufende Fluss und beliebt bei Schwimmern und bei Familien. Im Selzacher Dorfteil Altreu ist der Badeplatz Sängli mit einem flachen natürlichen Sandstrand perfekt für Familien geeignet. Für bessere Schwimmer ist der Aare-Abschnitt mitten in der Hauptstadt ein beliebter Ort. Dort müssen Sie aber mit einer starken Strömung rechnen.

Limmat:

Durch die Innenstadt Zürichs fliesst die Limmat. Vor allem am Letten lassen sich die Zürcher auf dem Wasser treiben. Die Werdinsel ist dank ihrer sanften Ufer ein beliebter Ort bei Familien und älteren Personen. Interessant: In der Innenstadt ist die Strömung der Limmat am stärksten.

Rhein:

Wer sich einen Rundgang durch die Stadt Basel gönnen möchte, sollte bei der Schwarzwaldbrücke (Haltestelle Tinguely) seinen «Fisch» (ein in Basel erhältlicher wasserdichter Schwimmbeutel für Wertsachen und Bekleidung) packen und sich den Rhein hinabtreiben lassen. Bei den zahlreichen Buvettes, die am Ufer zu Erfrischungen und Snacks laden, befinden sich auch Ausstiege. Oder man lässt sich bis zur Endstation unter der Dreirosenbrücke treiben.

× Schliessen