So macht man wie ein Grillprofi Mise en Place.

Jeder Grillmeister weiss: Die richtige Vorbereitung ist das halbe Gericht.

Rüstfläche:

Das Fundament für die Mise en Place ist eine grosse Rüstfläche. Wenn kein Tisch vorhanden ist, kann man auch improvisieren – zum Beispiel mit einem Bügelbrett.

  • Zuerst die Arbeitsflächen sauber abdecken – zum Beispiel mit Klarsichtfolie.
  • Das Fleisch wird in Stücke der gewünschten Grösse geschnitten, auf einen Teller gelegt und mit abgedeckt. Tipp: ein Stück Zitrone dazugeben, so bleibt das Fleisch frischer.
  • Senf, Gewürze und Marinaden werden in kleinen Schälchen oder ausgewaschenen Konfigläsern bereitgestellt.
  • Kräuter aller Art zum Würzen des Fleischs sollten nicht einfach auf einen Teller gelegt werden – sie trocknen aus. Damit sie schön frisch bleiben, kann beispielsweise ein Tennisball aufgeschnitten werden, in den man die Kräuter gibt.
  • Natürlich finden auch Grillzange, Gabel und Messer, und was man sonst noch an technischen Hilfsmitteln benötigt, auf dem Tischchen Platz. Um sie alle beisammenzuhaben, legt man die Werkzeuge in einer längs halbierten PET-Flasche ab.

Hat der Grilleur sein Tischchen strukturiert, kann er sich ganz seiner Hauptaufgabe widmen.

× Schliessen