So organisiert man ein Quartier-Turnier.

Mit einem Fussball kann man weit mehr machen, als «bloss» Fussball zu spielen.

Sparplatz-Tschutte

Zu wenig Platz für ein richtiges Spielfeld? Kein Problem: Bei dieser Spielvariante wird das Tor mit zwei Kegeln in der Mitte des Spielfelds platziert. Die Goalies stehen Rücken an Rücken, während die Feldspieler versuchen, ein Tor auf der Gegnerseite zu erzielen.

Torwandschiessen

Wie im Sportstudio einfach zwei unterschiedlich grosse Kreise mit Kreide an eine Wand malen und versuchen, sie zu treffen. Selbstverständlich hat der grössere Kreis eine kleinere Punktzahl als der kleinere.

Stürmung der Burg

Die eine Mannschaft steht um einen Kreis in der Mitte. Die andere Mannschaft versucht, den Ball in den Kreis zu spielen, während die Spieler im Kreis den Ball abwehren und möglichst nicht in den Kreis lassen.

Fussball-Golf

Keine Angst, man braucht dazu keinen echten Golfplatz. Mit ein wenig Fantasie lässt sich überall ein Fussball-Golf-Parcours aufstellen. Die Spieler versuchen beim Fussball-Golf, den Ball mit so wenigen Schüssen wie möglich einzulochen. Als Löcher können dienen: grosse Eimer, Kartonschachteln, Sporttaschen etc.

Wächterball

Auf einem Spielfeld werden ca. zehn Ein-Liter-Plastikflaschen mit Wasser aufgestellt. Diese Flaschen werden von Wächtern bewacht, während die gegnerische Mannschaft versucht, die Wasserflaschen umzuschiessen. Nach 5 Minuten wird das Restwasser in einen Eimer gekippt und die Wächterteams gewechselt. Nach dem Wechsel wird auch dieses Restwasser in den Eimer geleert. Wer am Schluss das meiste Wasser hat, gilt als Gewinner.

× Schliessen