So pimpt man ein Feuerwerk auf.

Wie kann man ein 1.-August-Feuerwerk noch aufregender machen? Ganz einfach: mit folgenden Tricks.

1. Wunderkerzenballett

Kleine Kerzen, grosses Wunder: Wer Wunderkerzen richtig drapiert, kann damit ein stimmungsvolles Feuerwerk inszenieren. Die Wunderkerzen werden kreuzweise in die Erde oder in einen Blumenkasten gesteckt. Obacht: Sie müssen sich berühren, damit der Funke von einer zur anderen überspringen kann. Wenn alle richtig angeordnet sind, wird jede vierte Kerze angezündet. Und los geht das Minispektakel.

2. Vulkanspiegel

Den Trick kennen auch Innendekorateure, die mit Spiegel einen Raum optisch vergrössern wollen. Was im Design-Bereich funktioniert, tut das in diesem Fall auch bei Bodenfeuerwerken: Vulkane, Zuckerstöcke und Fontänen strahlen gleich doppelt so hell, wenn sie auf einem Spiegel abgebrannt werden.

3. Musik-Choreo

Musik steigert den Effekt jedes Feuerwerks. Ob klassische oder rockige Töne die Raketen, Kracher oder Feuerwerksbatterien begleiten, spielt keine Rolle. Hauptsache, es «tschädderet».

× Schliessen