So stinkt man nach dem Grillieren nicht nach Rauch.

Nach einem lustigen Grillabend riecht man oft selbst wie ein Buureschüblig. Mit folgenden Tricks bringen Sie den lästigen Rauchgeschmack ganz einfach raus.

1. Essigwasser

Ein altes Hausmittel, mit dem schon unsere Vorfahren Rauchgerüche erfolgreich neutralisierten: In eine mit Wasser gefüllte Sprühflasche einen Schuss Essig geben, gut durchschütteln und die Kleidung besprühen. Schon nach kurzer Einwirkungszeit sollte der Rauchgeruch weg sein; und auch der Essiggeruch verflüchtigt sich vollständig.

2. Parfümtrockner

Geben Sie ein paar Tröpfen Ihres Lieblingsparfüms auf ein Stofftaschentuch oder einen Stofflappen und geben Sie Taschentuch oder Lappen zusammen mit den geruchsbelasteten Kleidungsstücken in den Wäschetrockner. Das niedrigste Programm sollte reichen, die Kleidung wieder wohlriechend zu machen.

3. Duschen

Damit ist nicht das persönliche Waschen gemeint, sondern ein Trick, wie man Rauchgeruch rausbringt: Die Kleidungsstücke einfach an einem Bügel in die Dusche hängen und heisses Wasser laufen lassen (Duschkabine schliessen). Der heisse Dampf kocht den Geruch aus.

Hartnäckig?
Wenn Duschen nicht hilft, dann vielleicht Baden. Besonders hartnäckigen Rauchduft bringt man raus, wenn man in eine Badewanne mit heissem Wasser vier Tassen Essig hinzugibt. Die Kleidung über der Wanne an einem Bügel aufhängen. Nach etwa 30 Minuten ist der Rauchgeruch verschwunden.

4. Trockenraum

Wo es einen Trockenraum mit Lüftung gibt, kann man die Kleider auch dort über Nacht auslüften lassen.

5. Grillgeruch in der Wohnung

Wenn der Rauch durch die Terrassentür dringt und Ihre Wohnung nach Grill stinkt, stellen Sie am besten zwei Untertassen mit gemahlenen Kaffeebohnen über Nacht in der Wohnung auf. Am nächsten Morgen ist der Rauchgeruch weg – und es riecht erst noch nach frischem Kaffee.

× Schliessen