So unterhält man seine Gäste, bis das Grillfleisch fertig ist.

Tischdekorationen sind zwar schön und gut, aber selten lustig und aufregend. Ausser mit folgenden 3 Tipps:

1. Maltisch

Malen vor dem Mahl. So gehts: Einfach ein Papiertischtuch drüberziehen und ein Glas Buntstifte hinstellen, und schon wird die Tafel zur Leinwand. Wer es strukturiert haben will, gibt eine Zeichenaufgabe vor. Zum Beispiel: Jeder muss sein Vis-à-vis zeichnen.

2. «Wer bin ich?»

Das Spiel ist einfach. Unter dem Pappteller steht der Name einer berühmten Person geschrieben, die der Tellerbesitzer allen gut leserlich zeigt. Er selbst darf den Namen nicht lesen, er muss ihn erraten. Wer ihn rausfindet, gewinnt ein besonderes Apéro-Häppchen.

3. «Stadt, Land, Fluss» 2.0

Ein Klassiker, neu interpretiert: Jeder kennt das kurzweilige Ratespiel «Stadt, Land, Fluss». Als Spielfeld eignet sich ein normales Papier-Tischset. In dieser Variante werden die herkömmlichen Themen durch modernere Rubrikentitel ersetzt, beispielsweise: Filme, Bands, Computerspielnamen, Fussballhelden, Comicfiguren, Eishockeyklubs oder Migros-Artikel.

× Schliessen