So wandert man an Gletschern vorbei.

Hier gibt es sie noch, die intakte Gletscherwelt. Die Welt des ewigen Eises fasziniert und zieht Besucher magisch an.

Aletsch-Panoramaweg (Belalp – Bettmeralp), VS

Ice on the Rocks: Es gibt kaum eine spektakulärere Wanderroute als den Panoramaweg hoch über dem Aletschgletscher, dem grössten Gletscher der Alpen. Der 16 Kilometer lange Aletsch-Panoramaweg führt von der Belalp durch ein Schutzgebiet und über eine 124 Meter lange Hängebrücke zum Aletschwald. Anschliessend geht der Weg über atemberaubende Aussichtspunkte zum Blausee und zum Bettmersee. Dauer der Wanderung: ca. 6 Stunden und 45 Minuten.

Tipp Aletschwanderung:

Erfahrene einheimische Bergführer führen Seilschaften ab vier Personen auch über den Aletschgletscher. Die Wanderung dauert zwei Tage und ist von Mitte Mai bis Mitte September möglich.

Eispavillon Saas Fee, VS

Hoch über dem Ort, wo Wham! einst ihr legendäres «Last Christmas»-Video drehten, befindet sich die grösste Eisgrotte der Welt. Auf den Gletscher auf 3500 m ü. M. führt die höchstgelegene U-Bahn der Welt. Diese Superlative lassen sich am besten im höchstgelegenen Drehrestaurant der Welt verarbeiten; es dreht sich in einer Stunde komplett um 360°.

Wussten Sie schon?

Auf dem Gletscher in Saas Fee kann auch im Sommer Ski gefahren werden. Es stehen rund 20 Kilometer Piste zwischen 3000 und 3600 m ü. M. zur Verfügung.

Eisgrotte im Rhonegletscher, VS

Kein anderer Gletscher ist so einfach zugänglich wie der Rhonegletscher, wo die Rhone entspringt. Der Gletscher liegt rund 180 Meter über der Furkapassstrasse. Noch bis vor 100 Jahren ging der Gletscher bis vor die Haustüren des Hotel Belvédère. Gegen Eintrittsgeld lässt sich ein ca. 100 Meter langer blauer Eistunnel besichtigen, der seit 1870 jedes Jahr neu in den Gletscher geschlagen wird.

Gletscherlehrpfad Morteratschgletscher, GR

Vor rund 150 Jahren reichte der Morteratschgletscher zwei Kilometer weiter ins Tal hinunter als heute. Das und noch viel mehr erfahren die Besucher auf dem Gletscherlehrpfad, der über das Zurückweichen der Gletscher informiert. Der gut ausgebaute Naturweg zum Morteratschgletscher dauert vom RhB-Bahnhof Morteratsch rund eineinhalb Stunden.

Titlis-Gletscherpark, OW

Hier wird der Gletscher zum Erlebnis­park. Nur schon die weltweit erste Drehgondelbahn Titlis Rotair ist ein Highlight. Auf dem Weg zum Gipfel Kleintitlis dreht sich die Gondel einmal um 360° und gewährt so jedem Passagier uneingeschränkte Rundumsicht auf die herrlichen Berge. Und das ist erst der Anfang. Mit dem kostenlosen Ice-Flyer lässt sich der Gletscher von oben bestaunen. Die 150 Meter lange Gletschergrotte führt 20 Meter tief unter das ewige Eis.

Tipp: Cliff Walk

Beim Cliff Walk am Titlis handelt es sich um die höchstgelegene Hängebrücke der Welt. Der Cliff Walk lässt sich am besten in Zahlen ausdrücken: 3041 m ü. M., 500 Meter Abgrund, 100 Meter Länge. Dagegen ist jede Achterbahnfahrt ein Kinderkarussell.

× Schliessen