So werden die Sommerferien unvergesslich.

Diese 3 Dinge halten Ihre Sommerferien für immer fest:

1. Ferien-Fototagebuch führen

Jeder Tag ist ein besonderer. Es lohnt sich, jeden einzelnen fotografisch zu dokumentieren. Wie war das Wetter? Mit wem hat man sich wo getroffen? Hat man auf der Fahrt dorthin herzige Hunde, freche Katzen, ein tolles Auto, schöne Schuhe, farbenprächtige Blumen oder ein lustiges Schild entdeckt? Fotografieren Sie es! Denn jedes Bild erzählt eine Geschichte eines Sommers, in der Sie die Hauptrolle spielen. Ganz besonders schöne Tage können Sie wie eine Fotoreportage festhalten und mit Ihren Liebsten teilen.

2. Sommerbox

Könnte man bloss die Sonnenstrahlen für immer festhalten. Auch sie gehörten in die Sommerbox, eine Kiste, in der während des ganzen Sommers kleine Gegenstände gesammelt werden. Ob Badi-Eintritt oder Muschel vom Ferienstrand, ein kleiner Stein von einer Bergwanderung oder die leere Verpackung eines Pralinés, das an den schönen Besuch eines lieben Verwandten erinnert: Die Souvenirs müssen nicht kostbar sein, da sie nicht sichtbar sind. Bis zum Herbst.

Öffnen Sie die Box erst an einem grauen Herbsttag und lassen Sie den schönen Sommer anhand der Erinnerungsstücke nochmals Revue passieren. Wem die Idee gefällt, kann sie auch ausweiten: zu einer Zeitkapsel – einer Box, die man mit Souvenirstücken an einem sicheren Ort vergräbt und erst in zehn Jahren wieder öffnet.

3. Die grössten Sommerhits

Wer kennt das Phänomen des Sommersongs nicht? Es gibt jedes Jahr diese Lieder, die man erst vielleicht nicht mal gut findet, die einen dann aber so sehr an den Sommer erinnern, dass man sich gleich wieder dorthin zurückversetzt fühlt. Sammeln Sie diese Songs und stellen Sie Ihren persönlichen Sommer-Soundtrack zusammen. Am Ende der warmen Jahreszeit haben Sie eine hoffentlich umfangreiche Playlist, die den Sommer noch bis weit in den Herbst verlängert.

× Schliessen