So wird man ausgeglichen.

Welches Gewicht lässt sich nicht auf einer Waage ablesen? Richtig: das Gleichgewicht. Dabei lassen sich durch Gleichgewichtsübungen nachweislich Unfälle verhindern.

Verbesserung des Gleichgewichts im Stand

Tandemstand

Auf einer geraden Linie stehen. Ferse direkt vor den Zehen aufsetzen.
Ruhig stehen, pro Seite zweimal 10 Sekunden.

Einbeinstand

Abwechselnd 10 Sekunden auf einem Bein stehen.

Zehenhochstand

10 Sekunden lang auf beiden Zehen stehen.

Einbein-Zehenhochstand (für Geübte)

Abwechselnd 10 Sekunden in dieser Position bleiben.

Verbesserung des Gleichgewichts im Gehen

Tandemgang

Auf einer geraden Linie 5 Schritte vorwärts und dann 5 Schritte rückwärtsgehen, 10 Wiederholungen.

Tandemgang mit Zehenhochstand

5 Schritte vorwärtsgehen. Nach jedem Schritt Fersen bis in den Zehenhochstand anheben, 10 Wiederholungen.

Tandemgang rückwärts mit Zehenhochstand

Nun dasselbe rückwärts: 5 Schritte, 10 Wiederholungen.

Schwierigkeitsgrad erhöhen

  • Arme hinter dem Rücken verschränken oder die Hände auf den Hinterkopf legen.
  • Alles mit geschlossenen Augen.

× Schliessen