So wird man Naturkünstler.

Die Natur liefert alle Materialien, die es braucht, um ein Land-Art-Picasso zu werden.

Naturkünstler brauchen keinen Pinsel und keine Leinwand. Alles, was es für Land-Art braucht, liegt auf dem Waldboden: Steine, Blätter, Sand, Blüten, Gräser, Hölzer, Lehm, Wasser etc. Daraus können einzigartige Kunstwerke entstehen, die am Ende wieder der Natur überlassen werden.

Allerbeste Kinderunterhaltung

Kinder lieben es, im Wald zu spielen, im Dreck zu wühlen und ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Hier können sich Kinder voll austoben und entfalten. Land-Art ist ein tolles Entertainment-Programm für Kinder und erst noch gratis. Land-Art ist aber auch Naturkunde und haptischer Kunstunterricht zugleich. Wichtig: Verwenden Sie für Ihre Kunst nur «leblose» Materialien, also nichts Lebendes abreissen.

Wussten Sie schon?

Land-Art ist eine Kunstbewegung, die in den 60er-Jahren in den USA entstand. Es war eine Gegenbewegung junger Künstler, die ihre Kunstwerke nicht in Museen oder Galerien sehen wollten.

× Schliessen