So zaubert man Muster auf einen Cappuccino-Schaum.

Viva il Cappuccino! Mit folgenden Schaumtechniken krönen Sie jedes Kaffeekränzchen zum Barista-Festival.

1. Schablonenmotive für Kakaopulver

Subito und pronto: Als Schablone eignet sich zwar auch dickes Papier oder Karton, aber am besten – weil abwaschbar – sind dünne Kunststoffbögen oder Hartmäppchen, die es im Migros-Sortiment zu kaufen gibt. Einfach mit dem Teppichmesser einen Kreis (grösser als die Tasse) ausschneiden. In den Kreis mit Bleistift das gewünschte Motiv vorzeichnen und diese Form vorsichtig ausschneiden. Schon kann der Cappuccino mit Kakaopulver-Muster bestäubt werden. Zum Beispiel:

  1. Fussball 
  2. Stiefel (Landeskonturen)
  3. Schriftzug «Ciao»

2. Milchschaum-Barista

Es ist Ehrensache: So bereitet ein echter Barista einen Cappuccino zu. Für diese Methode braucht es etwas Geschick und Übung, da mit dem Milchstrom besondere Formen kreiert werden. Mit der richtigen Technik wird die Milch so eingegossen, dass sie in der Crema des Espresso wieder aufströmt. Wichtig ist eine cremige, dichte, nicht zu feste Konsistenz des Milchschaums. Schon beim Aufschäumen der Vollmilch auf rund 65 Grad sollte darum die Luft durch Ziehen, Rollen und Klopfen gleichmässig im Kännchen verteilt werden. Beim Einschenken wird die Milch quasi unter den Espresso gespült, sodass sie eine Spur durch den Kaffee zieht. Der Milchstrom im Espresso kann jetzt mit einer schwenkenden Bewegung so geleitet werden, damit das klassische Bäumchenmuster entsteht.

3. Latte-Art – Muster pinseln

So geht Milchkunst: Diese Latte-Art-Methode ist nichts für eilige Kaffeetrinker. Dabei wird ein dünner Pinsel in Espresso-Crema, Kakao oder Milch getunkt, bevor mit ihm Kunstwerke gezeichnet werden. Es muss nicht gleich die Mona-Lisa sein. Es können schon einfache Muster gepinselt werden, zum Beispiel mit dem Ziehen von Milchschaum-Streifen in die Espresso-Crema. Aber auch ganze Kunstwerke, die detailhaft von Hand auf den Schaum gemalt werden.

4. 3D-Latte-Schaum-Skulptur

Cappuccino-Michelangelo: Einen 3D-Effekt bekommt man, wenn in den Cappuccino zusätzlich grobporiger Milchschaum gegeben wird. Mit Pinsel und Fingerspitzengefühl lassen sich damit prima Skulpturen formen, die noch kontrastreicher werden, wenn mit dunkler Flüssigschokolade Schattenkonturen gepinselt werden. Motiv-Ideen: ein Berg, ein Tierkopf, der EM-Pokal.

× Schliessen